Killerspiele & die ARD....

Ich fange gerade erst das Bloggen an und bitte deswegen nicht zu hart mit meinem 1. Eintrag umzugehen.

Und jetzt zum Thema:Am 25.11. schrieb ich eine Mail an ARD weil mir der Artikel weder seriös noch sehr objektiv erschien.
In der Antwort wurde mir gesagt das man meine Anfrage nicht bearbeiten könne weil zu viele Zuschriften

(Aus der Mail entnommen)
Hauptthese des Stückes war und ist:

„Gewalttätige Computerspiele machen brutal und dumm, und zwar um so mehr, um so jünger der Spieler ist, um so gewalttätiger die Spiele sind, um so länger die Spielzeit pro Tag ist.“
Dazu kann ich nur sagen wer etwas in der Art schreibt ist dumm.
Ich habe bereits mit 15 Quake 1&3 gespielt und auch andere Spiele die wohl als gewalttätige Computerspiele bezeichnet werden können.
Dabei wurde ich nicht im geringsten negativ beeinflusst weil ich ein Elternhaus und einen Freundeskreis habe der mich zu einem sozial umgänglichen und friedfertigen Menschen "erzogen" hat.
Ich bin zum Vegetarier und Pazifisten geworden und das obwohl ich weiterhin am PC sitze und z.B. Dark Messiah spiele.

Computerspiele sind ein Faktor unter anderen, aber ein klar messbarer und höchst signifikanter Faktor. Der Zusammenhang ist ein statistischer – wie beim Lungenkrebsrisiko durch Rauchen. Alle wissen, dass Rauchen das Lungenkrebsrisiko erhöht. Und alle kennen die Geschichte vom 80-jährigen Kettenraucher, der vom LKW überfahren wurde und vom 30-jährigen Nichtraucher, der an Lungenkrebs stirbt. Aber in der Masse ist es nicht zu leugnen, dass Rauchen das Lungenkrebsrisiko fördert. All die empörten Spieler von Killerspielen, die sich selbst in Ihren E-mails Friedlichkeit und Intelligenz attestierten (und so meinten, den Beitrag ad absurdum geführt zu haben), dürfen sich also als den statistischen Ausreißer betrachten. Das gilt natürlich insbesondere für jene, die ohne valide Argumente vorzubringen, uns schlechte Recherche, unseriöse Berichterstattung, geistige Armut, Verschleuderung von Gebühren etc vorwerfen. Exemplarisches Zitat: „Ihr seid so welche Spacken. Dümmer gehts nicht … Ihr seid doch alles spasten ihr hundesöhne. Fickt euch.“ (Fehler aus dem Original übernommen)

Unsere Experten sind keine Pseudo-Experten, die Studien keine Chimären, auch wenn viele E-mail-Schreiber deren Existenz nicht wahrhaben wollen. Für alle Interessierten, insbesondere für all die Intelligenzbestien, die Killerspiele völlig harmlos finden, sei empfohlen, einen Blick in die Originalstudien zu werfen:
Die ich hier nicht mit anfüge(aber auf Wunsch gern per E-Mail als link vergebe)
Ich habe weder etwas in der Art fickt euch geschrieben noch habe ich versucht den Artikel als falsch darzustellen aber ich fühle mich jetzt doch ziemlich beleidigt.
Ich habe auch darauf hingewiesen das der Besitz von Waffen(welche ich verabscheue) wie im kürzlich vorgefallenen Amoklauf doch untersucht werden muss und nicht jeder in einem Schützenverein(die ich ebenfalls für unnütz halte)aufgenommen werden sollte.
Das ich mich auch auf die Verzweiflung des Jungen und seinen Hilferuf bezogen habe scheint ebenfalls nicht beachtet worden sein und es ist wohl mehr die Angst vor einem neuem Medium und die Unwissenheit die bei den Verantwortlichen überwiegen.

Für meinen 1.Blog reicht das dann wohl und ich hoffe das Menschen gibt die mit den entsprechenden Verantwortlichen diskutieren und sich nicht von ihrer Subjektivität und einer doch sehr antiquierten Meinung über dieses Thema abschrecken lassen.


7.1.07 12:52

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Stephan Hänlein (26.12.06 18:46)
Herr S_A, selten so einen köstlichen Unfug gelesen. Sie tun gerade so als ob hier irgendwer zu Schaden kommt und von Beleidigung kann im besagten Beitrag der ARD wohl kaum die Rede sein (vorausgesetzt wir sprechen vom selben Beitrag), es sei den die Wahrheit ist so schmerzhaft, dass sie schon verletzend einwirkt?!

Aber da liegt wohl auch eines der größten Probleme ihrer "Zunft", die beinahe Unmöglichkeit zwischen realem Leben und virtueller Welt zu unterscheiden. Um dem vorzubeugen, erziehe ich meine Kinder zu vernunftbegabten jungen Menschen, und verbiete ihnen jeden Umgang mit Computerspielen, wenn sie im Internet unterwegs sind oder sonst irgendetwas am Computer zu tun haben werden sie von meiner Frau oder von mir sozusagen begleitet, damit sie erst gar nicht anfangen auf dumme Ideen zu kommen.

Und obwohl ich nicht generell Wähler der CDU/CSU bin, unterstütze ich ihr Anliegen Killerspiele zu verbieten und wenn auch der Gedanke solche Spiele zu kriminalisieren und die Benutzung unter Freiheitsentzug zu stellen, heute noch Abwägig klingt, bin ich der Hoffnung das es in absehbarer Zeit die nötigen Beschlüße gibt, natürlich fordert das auch eine härtere Überwachung, aber unbescholtene Bürger sollten sich darüber keinen Kopf machen. Meist sind es ohnehin jene die am Lautesten gegen schärfere Überwachung schreien, eben jene, die die meisten "Leichen im Keller haben", wenn sie verstehen was ich meine. Auf jedenfall kann, da bin ich mir 100%-ig sicher, das Risiko gesenkt werden das solche kranken Subjekte je wieder die Grenze zwischen Realität und virtueller Realität vertauschen und eben hier auf Menschenjagd gehen.

Ja, im Prinzip kann ich mit diesen Worten Abschließen.

mfg
Stephan Hänlein


Shadi_alone (27.12.06 09:04)
Zunächst behauptet man(sagen sie mir eine Studie die das Gegenteil beweist)spielen mache dumm was mich persönlich beleidigt. nicht gelesen?
Ich finde es außerdem sehr verwerflich mir ohne mich zu kennen vorzuwerfen ich würde unter Realitätsverlust leiden.
Ich habe ein reales Leben und auch Freunde und genau das will ich sagen.
Das mein Umfeld jegliche negative Einflüsse von mir fern hält und die Subjekte wie sie sie nennen waren fühlende, denkende Wesen die in einer Gesellschaft untergegangen sind die sie verachtet hat
ich sehe die Amokläufer nicht nut als Täter sondern auch als Opfer und für mich stellt sich die Frage wer solchen Kindern/Jugendlichen hilft und sie nicht noch als Objekte bezichnet
Ich finde auch das sie ihren Kindern etwas verbieten von dem sie wahrscheinlich nichts wissen ist keine Erziehungsmaßnahme sondern schlicht die Angst vor dem Unbekannten


(25.5.07 14:32)
lol was macht ihr denn hier für lange komments -.- naja ich sag nur ist doch voll lahm :D wer liest sich das denn alles durch

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen